Traumatherapie (EMDR) - Feldmann

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Traumatherapie (EMDR)

Therapieformen
 
 

Fast jeder Mensch erlebt im Laufe seines Lebens eine Traumatisierung in Form eines Schocks oder einer tiefen seelischen bzw. körperlichen Verletzung. Dieses Erlebnis bleibt quasi als Kurzschluss im Sicherheitskasten unseres Gehirns hängen und blockiert als minimaler Blutspropfen wichtige Verarbeitungs-, Weiterleitungs- und Wahrnehmungsbahnen. Nach einer anfänglichen Phase von Vertrauensbildung und dem Erlernen einfacher Entspannungstechniken, kann diese Blockade im Anschluss durch einfache Augenbewegungen oder taktile Reize in entspanntem Zustand gelöst werden, ohne noch einmal wiederbelebt zu werden. Der Informationsfluss ist wieder frei und beide Gehirnhälften finden zurück in eine gesunde Balance.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü